Praxis für Ganzheitliche Trauma-und Psychotherapie, Trauerbegleitung und Psychologische Astrologie

Trauerbegleitung

Trauerbegleitung - Mechthild Reissmann

Ich begleite Menschen auf ihrem Trauerweg, wenn sie

  • nach einem Verlust Gesprächsbedarf haben
  • sich depressiv oder krank fühlen
  • in ihrem Trauerprozess "stecken geblieben" sind
  • auf der Suche nach passenden Abschiedsritualen sind
  • sich mit spirituellen Fragen über Tod und Sterben auseinandersetzen
  • in einem traumatischen Trauergeschehen verwickelt sind
  • selbst unheilbar krank sind oder todkranke Angehörige pflegen

In der Trauerbegleitung gibt es Raum für Gespräche, Arbeit mit inneren Bildern, heilende Symbol- und Ritualarbeit zur Aufarbeitung neuer und auch alter Trauererfahrungen.
Trauer entsteht nicht nur durch den Tod eines geliebten Menschen, sie ist auch not-wendig, um Verluste wie z. B. eine Trennung, Schwangerschaftsabbruch, Umzug ins Altenheim, Verlust von Gesundheit, Jugend oder Arbeitsplatz  zu bewältigen. In der Verarbeitung abschiedlicher Lebenserfahrungen geht es nicht unbedingt darum, loszulassen, sondern einen neuen inneren Platz für das Verlorene im Herzen zu finden. Das kann seelische Schwerstarbeit sein, die den Mut braucht, immer wieder zu den eigenen Gefühlen zu stehen.
Trauer ist nicht "heilbar", sie ist ein tiefes, schmerzhaftes Gefühl, das erst durch Annehmen und "Durchgehen" neue Lebenswege ermöglicht.
Die  Vermeidung der Trauer oder auch die Unfähigkeit zu trauern kann krank machen, seelisch und körperlich. An dieser Stelle kann es hilfreich sein, eine professionelle Trauerbegleitung in Anspruch zu nehmen.

TOP